VERBANDSINTERVIEW mit dem Deutschen Minigolf Sportverband

Bastian Wildenhues
31.08.2017
Hier wird tolle Verbandsarbeit geleistet, die uns der Generalsekretär Achim Braungart Zink im Interview vorstellt
VERBANDSINTERVIEW mit dem Deutschen Minigolf Sportverband
Bildquelle: minigolfsport.de

Verbandsname: Deutscher Minigolfsport Verband e.V.

Sportart: Minigolf

Anzahl Mitgliedsvereine: 257

Name des Befragten: Achim Braungart Zink, Generalsekretär

 

 

Vereinscheck.de: Bitte stellen Sie Ihren Sportverband kurz vor. Wann wurde der Verband gegründet, wie viele Mitarbeiter beschäftigen Sie und was macht den Verband besonders?

DMV: Der Deutsche Minigolfsport Verband ist der Dachverband für den organisierten Minigolfsport in Deutschland, gegründet am 01.10.1966 in Frankfurt. Er versteht sich dabei als Dienstleister für seine 257 Vereine mit knapp über 9.000 Mitgliedern. Oberhalb des Spielbetriebs auf Landesverbandsebene organisiert der DMV einen überregionalen Spielbetrieb von der 1. bis zur 3. Bundesliga und ist Veranstalter von Deutschen Meisterschaften. International ist der DMV mit seinen Nationalmannschaften derzeit die erfolgreichste Nation im Minigolfsport.

Den Minigolfsport zeichnet aus, dass er ein Familiensport ist. Die ganze Familie kann den Sport gleichermaßen betreiben. Nicht selten kommt es vor, dass sowohl die Eltern, als auch die Kinder in der gleichen Mannschaft und/oder beim gleichen Turnier starten. Quasi als gemeinsame Freizeitbeschäftigung am Wochenende.

Das Schöne ist, dass der Minigolfsport dabei eine geringe finanzielle Einstiegsgrenze hat (Starterset ca. 100 EUR) und man auch in hohem Alter noch mit dem Sport starten und Spaß haben kann.

 

Vereinscheck.de: Wie viele Mitgliedsverbände, -vereine und Vereinsmitglieder sind dem Verband angeschlossen?

DMV: Derzeit zählt der DMV 13 Landesverbände als direkte Mitglieder, denen 257 Vereine mit 9.096 Mitgliedern (davon 4.229 aktiv) angeschlossen sind.

 

Vereinscheck.de: Sind die Mitgliederzahlen steigend oder rückläufig? Was sind die Ursachen für diese Entwicklung?

DMV: Die Mitgliederzahlen sind in den letzten Jahren rückläufig. Das liegt vor allem an der Umorientierung der heutigen Jugend. Zahlreiche private, wirtschaftliche und frei zugängliche Freizeitaktivitäten ohne Vereinsbindung stehen in Konkurrenz zu den Vereinen der Sportlandschaft. Und auch die Sportlandschaft hat sich in den letzten Jahren erweitert, so sind neue Verbände wie Floorball, Parcour etc. entstanden, die die Vielfalt erweitern.

Durch gezielte Maßnahmen in der Sportentwicklung konnte der DMV es nun im zweiten Jahr in Folge schaffen, während der Saison (März bis Oktober) seine Aktivenzahlen zu steigern. Im vergangenen Jahr konnte durch die Winterpause die Zahl nicht ganz gehalten werden, für den Jahreswechsel 2017/2018 hoffen wir, dass wir erstmals seit längerer Zeit eine Mitgliedersteigerung verzeichnen können.

 

Vereinscheck.de: Welches sind die Kernaufgaben Ihres Sportverbands und welche Aufgaben erfüllen Sie darüber hinaus?

DMVDer DMV zählt die Förderung sportlicher Übungen und Leistungen, die Förderung des Breitensports und des Spitzensports und die sportliche Jugendpflege zu seinen Kernaufgaben.

Dies geht einher mit der Organisation der Überregionalen Ligen, Deutscher Meisterschaften, der Wahrnehmung der Interessen bei übergeordneten Verbänden und der Durchführung von Seminaren und Veranstaltungen für Jugendliche (z.B. Seminare für Juniorteams etc.).

 

Vereinscheck.de: Inwiefern fördern Sie den Leistungssport und welche Vereine/Mannschaften sind in Ihrem Verband ein Paradebeispiel für diese Förderung?

DMV: Der Leistungssport wird hauptsächlich durch die Kaderstruktur innerhalb des DMV gefördert. Es gibt Landesverbandskader auf der Ebene der Landesverbände, innerhalb derer mit den Talenten gearbeitet wird. Die besten Spieler/innen werden in die Bundeskader berufen und dort in Kaderlehrgängen und bei internationalen Maßnahmen gesichtet und geschult. Für diesen Bereich erhält der DMV Geld aus der Bundesförderung des Bundesministeriums des Innern, was zweckgebunden für den Spitzensport eingesetzt wird. Das hat in den vergangenen Jahren dazu geführt, dass Deutschland international zu erfolgreichsten Minigolfnation wurde.

Natürlich werden aber die Grundlagen für die sportliche Entwicklung in den Vereinen erzielt. Dort ist eine gute (ehrenamtliche) Nachwuchsarbeit und –förderung wichtig. Als Paradebeispiel darf hier vor allem der 1. MGC Mainz genannt werden, der in den vergangenen Jahren zahlreiche Erfolge bei den Deutschen Jugendmeisterschaften erreichen konnte und mit seinen jungen Nationalspielern bei Jugend und allgemeiner Klasse auch international erfolgreich war.

 

Vereinscheck.de: Welche Maßnahmen betreiben Sie, um auf den Verband, die Vereine und Veranstaltungen aufmerksam zu machen?

DMV: Die Öffentlichkeitsarbeit läuft vor allem regional ab. Vereine und Landesverbände versuchen ihre Veranstaltungen auf regionaler Ebene medial anzubringen, was auch teilweise sehr gut funktioniert. Auf überregionaler Ebene unterstützt der Verband mit Werbematerialien und versucht seine Veranstaltungen über einen überregionalen Presseverteiler zu bewerben. Auch hier sind aber dann meist nur regionale Berichte die Folge.

Die Ausrichtung eines bundesweiten Breitensporttages mit den Vereinen wurde in den letzten Jahren ausgebaut und dieses Jahr auch erstmal bundesweit beworben.

Um die überregionale Presse zu interessieren, hat sich der DMV in den vergangenen Jahren immer wieder für internationale Großveranstaltungen beworben. 2012 fanden in Deutschland die Jugend-Weltmeisterschaften, 2013 die Weltmeisterschaften und 2014 und 2016 der Europacup statt. Diese Veranstaltungen hatten teilweise auch kleinere überregionale TV- und Zeitungsberichte zur Folge.

 

Vereinscheck.de: Welches sind Ihre langfristigen Ziele? Welche Entwicklung ist für Ihren Verband innerhalb der nächsten Jahre geplant?

DMV: Das mittel- bis langfristige Ziel ist auf jeden Fall die Mitgliederentwicklung. Nur mit einer gesunden und größeren Basis hat ein Sportverband Zukunft. Dies gilt für alle Bereiche des Verbandes, die Verbandsarbeit, den Breitensport, den Leistungssport und die Öffentlichkeitsarbeit gleichermaßen.

 

Vereinscheck.de: Wenn Sie einen Wunsch frei hätten, mit dem Sie die Vereinslandschaft in Deutschland verbessern könnten, was würden Sie sich wünschen?

DMV: Ich persönlich würde mir für unseren Verband wünschen, dass die Sportberichterstattung im deutschen Fernsehen vielfältiger wird und auch von den Randsportarten mehr berichtet wird. Derzeit wird in meinen Augen zu viel auf den Fußball abgestellt, im Winter hat auch der Wintersport noch einen größeren Anteil, aber insgesamt bekommen die Zuschauer von der teilweise tollen und erfolgreichen ehrenamtlichen Arbeit in den kleineren Verbänden nichts mit. Und die Leistungen, die in diesen Verbänden mit geringen Mitteln erzielt werden sind bestimmt auch für eine Vielzahl von Zuschauern in Deutschland durchaus interessant.

 

Hier findest du Minigolf Vereine aus ganz Deutschland

 

Vielen Dank und sportliche Grüße,

Euer Team von Vereinscheck.de

 

 

Tags:

Minigolf Vereine, Minigolf, Minigolfsport, Deutscher Minigolfsport Verband, DMV, Minigolf Sportvereine

 

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×