Ziele und Vorsätze 2018

Bastian Wildenhues
08.01.2018
…und wie Sportvereine dich dabei unterstützen können.
Ziele und Vorsätze 2018

Über 50% der Deutschen nehmen sich Jahr für Jahr vor mehr Sport zu treiben und 2/3 halten ihre Vorsätze nicht mal bis Ende Januar durch. Der Fitnessstudiobesuch gleicht vielerorts momentan einem Kampf um freie Geräte, Laufbänder und Spinde.
Online Fitnesskurse schießen wie Unkraut aus dem Boden und machen dich schlank, fit, krass und sexy. Das Angebot reicht von ehemaligen Youtube-Stars, B-Promis zu ehemaligen Profisportlern. In wenigen Wochen und Monaten wird eine Gewichtsabnahme inkl. Traumkörper garantiert. Die Preise variieren je nach Programm zwischen 10 € im Monat bis zu 99 € für einen 12 Wochenkurs.
Eine Alternative, die viele Wählen ist Joggen: Verbrennt viele Kalorien, garantiert Unabhängigkeit, ist zu fast jeder Zeit und bei jedem Wetter durchführbar. Doch laut einer Umfrage ist es nach 10 Tagen bei den meisten Menschen schonwieder vorbei mit der Motivation. Das meist kalte, feuchte Wetter im Januar mag sein Übriges dazu beitragen.

Wie haben die ultimative Lösung für euch: Sport in Sportvereinen.
Hier die 10 Punkte, warum dich Sportvereine dabei unterstützen, deine Vorsätze für 2018 einzuhalten:

  1. Spaß: Vielen Menschen macht Sport in der Gemeinschaft mehr Spaß. Man trifft auf bekannte Gesichter, lernt schnell neue Leute kennen und kann nach dem Sport im Vereinsheim gemeinsam etwas trinken oder essen.
  2. Regelmäßigkeit: Ob Mannschaftssport oder Kurse. In der Regel finden diese regelmäßig statt. Was macht es für einen Sinn sich 12 Wochen zu schinden und zu quälen, um dann die nächsten 40 Wochen vom Jahr wieder keinen Sport zu treiben?
  3. Erfahrung: Neben ausgebildeten Trainern und Übungsleitern können dir deine Mitstreiter und Sportkollegen helfen. Du bist gerade im Leistungstief, kurz davor aufzuhören? Du kannst sicher sein, dass sich einer deiner Vereinskolleginnen oder Kollegen in der gleichen Situation befunden hat und dir helfen kann neue Motivation zu schöpfen.
  4. Zusammenhalt: Ob die Fragen der Freunde ob man sich heute Abend beim Sport sieht, das Gemeinschaftsgefühl etwas zusammen zu erreichen oder das gemeinsame Siegesgetränk, die gemeinsamen Erlebnisse schweißen zusammen.
  5. Abwechslung: Mehrspartenvereine bieten dem Nutzer oftmals die Möglichkeit verschiedene Sportarten auszuprobieren. Genug vom Bauch/Beine/Po Kurs? Mal bei den Hobbyvolleyballern vorbeischauen oder sogar seine eigene Trainingsgruppe mit Bekannten oder Freunden gründen.
  6. Kosten: Im Durchschnitt kostet der Mitgliedsbeitrag in einem Sportverein nur 15 € im Monat für einen Erwachsenen. Kinder zahlen pro Monat 6,24 €, Jugendliche 8,32 €.
  7. Wettbewerb: Du willst deinen Fortschritt messen? Was motiviert mehr als gegen jemanden anzutreten und zu schauen ob du Sie oder Ihn diesmal schlagen kannst?
  8. Familie und Freunde: Heute ins Fitness, was mit Freunden machen oder gemeinsam mit den Kindern? Beim Vereinssport werden oftmals Kurse und Programme für die ganze Familie angeboten. Dadurch muss es nicht mehr „entweder Sport oder Familie und Freunde“ heißen, sondern beides lässt sich prima miteinander verbinden.
  9. Persönlichkeitsbildung: Sport fördert neben den eher objektiven physiologischen auch die emotionalen, sozialen und kognitiven Kompetenzen. Beim Vereinssport setzen sich Kinder und Jugendliche mit Regeln auseinander, bringen sich ein, müssen Kompromisse aushandeln, kooperieren, zusammenhalten und Konflikte lösen. Life Skills die Sie ihr ganzes Leben nutzen können.

 

Und zu guter Letzt.

  1. Die Einfachheit einen neuen Verein zu finden: Vereinscheck.de nutzen.

 

Also lasst uns gemeinsam die Vorsätze einhalten 

 

Euer Vereinscheck.de Team

 

 

 

Quellen:
http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/72085/Gute-Vorsaetze-Handy-Verzicht-weniger-Stress-und-mehr-Sport
http://www.iatge.de/aktuell/veroeff/jahrbuch/jahrb07/13-rolff.pdf

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×